drucken

Unser Vorgehensmodell

Vorgehensmodell - IDS Inkassodienst GmbH

Grundsätzlich gilt für die Durchführung des gesamten IDS Inkassodienst GmbH Inkassoverfahrens:

Wir begleiten Sie als Partner bis zum erfolgreichen Abschluss des Inkassoverfahrens.
Es ist 5 vor 12 und Ihr Schuldner zahlt nicht, das ist schlimm genug. Während des IDS Inkassoverfahrens sollen für Sie so wenig wie möglich zusätzliche finanzielle Belastungen entstehen.

Deshalb sind beim IDS Inkassoverfahren die Maßnahmen für ein erfolgreiches und kostenoptimiertes Inkassoverfahren speziell aufeinander abgestimmt.


Ablauf des Inkasso Verfahrens

IDH Verfahrensmodell




Vorgerichtliche Maßnahmen

1)Inkasso-Mahnschreiben
Sie starten das IDS Inkassoverfahren durch Erteilung eines Inkasso-Auftrages und erhalten umgehend eine Auftragsbestätigung. Die entstehenden Inkassokosten, deren Höhe sich nach der Höhe Ihrer Forderung richtet, stunden wir Ihnen für die Dauer des Inkassoverfahrens. Diese Kosten werden dem Schuldner gegenüber als Schadenersatzanspruch geltend gemacht und diesem gemäß den Richtlinien der Bundesinnung für das Inkassogewerbe angerechnet.

Im Rahmen Ihrer Auftragserteilung informieren wir Sie selbstverständlich in Ihrem ForderungsManager über die Höhe des Betrages, der Ihrem Schuldner berechnet wird. Da es für Inkassobüros, anders als für Rechtsanwälte, keine verbindliche Gebührenordnung gibt, sind die Inkassokosten für das IDS Inkassoverfahren an den Empfehlungen der Bundesinnung für das Inkassogewerbe in der jeweils geltenden Fassung ausgerichtet.
2)Anwalt-Mahnschreiben
Die entstehenden Anwaltsgebühren, deren Höhe sich nach der Höhe Ihrer Forderung richtet, werden dem Schuldner angelastet.
Im Rahmen Ihrer Auftragserteilung informieren wir Sie selbstverständlich in Ihrem ForderungsManager über die Höhe des Betrages, der Ihrem Schuldner berechnet wird. Für die Leistungen von Rechtsanwälten gibt es eine Gebührenordnung


Gerichtliche Maßnahmen

dotKlageverfahren
Sollten sämtliche außergerichtlichen Maßnahmen ergebnislos bleiben, wird nach erneuter Bonitätsprüfung und Zustimmung Ihrerseits, über unseren Vertragsanwalt Klage bei Gericht eingebracht.

Wir informieren Sie vor Ihrer Zustimmung zur Durchführung des Klageverfahrens in Ihrem ForderungsManager, und per Post über die Höhe des notwendigen Barauslagenvorschusses, der von der Höhe Ihrer Forderung abhängig ist.

Der Gerichtskostenvorschuss ist bei Klageerhebung immer zu zahlen, egal ob Sie die Klage selbst oder über einen anderen Anwalt einreichen. Die bei uns zu bevorschussenden Barauslagen beinhalten die Kosten für die Klagseinreichung, sowie die Durchführung von zwei Exekutionen.

Ihr Schuldner ist zur Erstattung dieser Auslagen gesetzlich verpflichtet, soweit Ihrer Klage in vollem Umfang stattgegeben wird.

Bei positivem Klagsverlauf wird Ihnen der Barauslagenvorschuss zurückerstattet.

Der Zahlungsbefehl ist 30 Jahre lang gültig, die Forderung verjährt in dieser Zeit nicht. Bleibt der Pfändungsversuch erfolglos, kommt es zur Abgabe des Vermögensverzeichnisses. Über sämtliche eingeleiteten Maßnahmen und Ergebnisse informieren wir Sie selbstverständlich regelmäßig.

Auf Ihren Wunsch können wir den gerichtlich erworbenen Titel auch weiterverfolgen. Und zwar im IDS Überwachungsverfahren bei dem wir Ihren Schuldner bis zu 30 Jahre lang im Auge behalten.


Nachgerichtliche Maßnahmen

dotEinziehungsverfahren (Dubioseninkasso)
Mit unserem Überwachungsservice können Sie ausgeklagte, titulierte Forderungen und Langzeitfälle realisieren. Ohne Zeitaufwand und auf unser finanzielles Risiko. Sie übergeben uns einfach die genannte Forderung und das dazugehörige Urteil. Wir prüfen die Liquidität Ihres Schuldners in regelmäßigen Abständen und versuchen Ihre Forderung durch das persönliche Inkasso zu realisieren – bei titulierten Forderungen bis zu 30 Jahre lang.

Bei Uneinbringlichkeit fallen keine Kosten für Sie an. Bei positiver Erledigung der Forderung erhalten wir eine Erfolgsprovision von 30 % vom eingebrachten Betrag. (auch bei Direktzahlungen).




Mögliche Optionen im Inkassoverfahren

Ihr Schuldner bezahlt an uns bzw. über unseren Anwalt die gesamte Forderung, unabhängig vom Verfahrensstand und der Verfahrensdauer:
Es entstehen für Sie keine Kosten. Einen eventuell erlegten Barauslagenvorschuß erhalten Sie zurück.
Dem Schuldner ist es nicht möglich die Gesamtforderung auf einmal zu begleichen:
Wir erarbeiten einen vernünftigen Zahlungsplan mit dem Schuldner, kontrollieren bei Ratenzahlung den Eingang und führen gegebenenfalls das monatliche Inkasso durch.
Aufgrund unserer Interventionen bezahlt der Schuldner die offene Forderung direkt an Sie:
Sie treten die bis dahin gestundeten Kosten- und Zinsforderungen gegen Ihren Schuldner an IDS ab. Hierdurch ist sichergestellt, dass Ihnen keine zusätzlichen Kosten entstehen und wir fordern diesen Betrag gegebenenfalls in reduzierter Form weiter vom Schuldner ein.
Ihre Forderung wird von Ihrem Schuldner (erheblich) bestritten bzw. Ihr Schuldner legt Widerspruch gegen den gerichtlichen Mahnbescheid ein, so dass Sie Klageauftrag erteilen:
Sie zahlen zu diesem Zeitpunkt lediglich 30 % der Ihnen bis dahin gestundeten Kosten- bzw. Gebührenforderungen als Zwischenabrechnung. Das bedeutet für Sie: Das Verfahren geht auf Ihren Wunsch hin weiter. Wird Ihrer Klage in vollem Umfang stattgegeben, so ist Ihr Schuldner gesetzlich zum Kostenersatz verpflichtet. Der geleistete Vorschuss wird Ihnen nach Zahlung durch den Schuldner erstattet.





Forderungsmanagement - Einzug verleaster Objekte

Wir überprüfen und stellen finanzierte Objekte sicher
Ist Ihr Kunde nicht in der Lage seinen Zahlungsrückstand zu begleichen, wird er dazu angehalten, das Objekt selbst zurückzustellen, oder es erfolgt, nach Möglichkeit im Einvernehmen mit ihm, die Sicherstellung des Wirtschaftsgutes.
Wir finden erfolgreich eine Lösung
Unsere Dienstleistungen nach Sicherstellung des Objektes führen durch optimale Organisationsabläufe, Bewertung und Vermarktung in einem Arbeitsablauf zu Kostenreduktion.
Wir holen Ihr Wirtschaftsgut zurück und sichern es
Nach Sicherstellung der Objekte oder Rückstellung durch Ihren Kunden werden die Wirtschaftsgüter kostenoptimiert zu unserem Partnerunternehmen transportiert, inventarisiert und zunächst – bis zur Freigabe - gesichert verwahrt.
Wir veranlassen und begleiten Schätzgutachten
In Ihrem Auftrag veranlassen wir die umgehende Erstellung von Wertgutachten durch gerichtlich beeidete Sachverständige. Wir melden ein Kraftfahrzeug bei der Zulassungsbehörde ab.
Wir setzen Ihr Objekt instand und bereit es auf
Sämtliche Kraftfahrzeuge werden technisch genauestens überprüft und instand gesetzt. Wir bereiten es für den Verkauf vor.
Wir verwerten und verkaufen
Ein Partnerunternehmen von IDS übernimmt die professionelle Vermarktung der Wirtschaftsgüter an den Handel oder den Endverbraucher.

Copyright © 2010 - IDS Inkassodienst GmbH  → ImpressumAGBs